23. Februar 2016

[Rezension] "Der Marsianer" von Andy Weir

Titel:  Der Marsianer - Rettet Mark Watney
Autor: Andy Weir
Verlag: Heyne
Seiten: 512
Preis: 9,99€
Genre: Science Fiction
*hier* gibts genaueres zum Film






Lesegrund: 

Ich sollte auf meine Schwester aufpassen und mit ihr spielen und dann lag da dieses Buch... eigentlich wollte ich nur mal reinschauen, aber dann  konnte ich garnicht mehr aufhören! 

Inhalt:

Mark Watney ist Astronaut und mit seiner Crew auf dem Mars, bis ein Sandsturm ausbricht und die Mission abgebrochen werden muss. Dabei wird Mark von einem Teil einer Maschine getroffen, im Sturm von seinen Kameraden nicht mehr gefunden, zurückgelassen und für tot erklärt...
... doch er lebt. Allein. Auf dem Mars.

12. Februar 2016

[Rezension] "Die Auswahl" von Ally Condie

Titel: Die Auswahl
Reihe: "Cassia & Ky"-Trilogie
            Die Auswahl
            Die Flucht
            Die Ankunft
Autorin: Ally Condie
Verlag: FBJ
Seiten: 464
Preis (Taschenbuch): 9,99 €
Bildquelle: Fischerverlage



Lesegrund:

Nachdem mir Teil 3 der Reihe bereits vor einiger Zeit geschenkt worden ist, habe ich die ersten Beiden Bände nun zu Weihnachten bekommen und mich jetzt doch mal an die nicht ganz so wenigen Seiten rangetraut.

Inhalt:

Der vermutlich wichtigster Tag ihres Lebens. 
Heute erfährt die 17-jährige Cassia vom System, wen sie als 21-jährige heiraten wird und zur Überraschung von Allen trifft ein sehr seltenes Phänomen ein. Ihr bester Freund Xander wurde für sie erwählt, doch als sie zu Hause die Informationen über Xander von einem USB-Stick anschauen will, den sie vom System erhalten hat, erscheint als Bild ihres Zukünftigen nicht Xander sondern Ky, der - wie Xander - in derselben Siedlung lebt wie Cassia. 
Eine verbotene Liebesgeschichte beginnt.

6. Februar 2016

Lesemonat Januar 2016

Hallo Leute! :-)

Heute gibt es von mir meinen Lesemonat Januar, aber bevor ich damit anfange möchte ich mich dafür entschuldigen, dass in den letzten Tagen keine neuen Posts von mir veröffentlicht wurden, aber ich war zusammen mit meiner Klasse im Schullandheim und ich habe es leider nicht geschafft etwas im Voraus zu schreiben. 

Jetzt aber zeige ich euch meine gelesenen Bücher aus dem Monat Januar. 
Es waren 7 Stück mit insgesamt 2467 Seiten, was ungefähr 80 Seiten pro Tag entspricht. Am Anfang des Monats war mein SuB dabei 11 Bücher hoch und am Ende wieder 11, also habe ich leider nicht abgebaut, aber immerhin sind es nicht mehr geworden.


Viel Spaß!



Monats-Highlight: 
Als erstes habe ich "Selection - Der Erwählte" von Kiera Cass gelesen. Ich bin wie von Band 1 und Band 2 hellauf begeistert davon, habe aber noch keine Rezension dazu veröffentlicht. Ich habe es als Hardcover mit 384 Seiten gelesen und war wirklich schnell damit fertig. Jetzt freue ich mich schon auf Band 4 der Reihe, der aber nicht mehr um America und Maxon sondern von deren Tochter handelt. Ich habe bereits mitbekommen, dass die Protagonistin daraus einen eher schwierigeren Charakter haben soll, aber ich werde ihr auf jeden Fall mal eine Chance geben.

Bildquelle: Fischerverlage

Als nächstes habe ich "Mieses Karma" von David Safier mit 288 Seiten beendet Die Rezension gibt es *hier*.  Das Buch hat von mir 3 1/2 Sterne bekommen und ist also ein lustiges, aber durchschnittliches Buch mit besonders witzigem Schreibstil.
Vielleicht werde ich mich im nächsten Monat aufraffen Teil 2 zu lesen, aber leider geht dieser nicht über die Protagonistin aus diesem Buch, was ich sehr schade finde.

Bildquelle: Rowohlt





Als drittes habe ich "Ein ganzes halbes Jahr" von Jojo Mores mit ganzen 543 Seiten gelesen, was seine Zeit gebraucht hat, da es nunmal nicht das spannendste Buch ist. 
Deshalb hat es in meiner *Rezension* auch "nur" 4 Sterne erhalten.
Die Liebesgeschichte ist unglaublich süß und berührend, aber das Ende ist dafür super deprimierend, weshalb ich mir nicht sicher bin, ob ich Teil 2 "Ein ganzes halbes Leben" lesen werde.

Bildquelle: Rowohlt





Danach habe ich "Verschollen am Mount McKinley" von Christopher Ross mit 256 Seiten gelesen, was mir ganz gut gefallen hat.
Es ist ein sehr abenteuerliches Buch, welches im Denali National Park in Alaska spielt. Es hat von mir *hier* 3 Sterne erhalten, da es meiner Meinung nach im Schreibstil und in der Geschichte noch ausbaufähig gewesen wäre.
Ich möchte die Reihe später auf meinem E-Reader fortsetzen.

Bildquelle: Weltbild





Dann habe ich "Harry Potter und der Stein der Weisen" mit 336 Seiten ge-re-readed und ich denke, dazu  muss ich nichts mehr sagen.
Es hat mir gefallen mal wieder in meinen Gedanken nach Hogwarts zurückzukehren.

Bildquelle: Amazon








Als vorletztes habe ich "Selection Storys 2" von Kiera Cass gelesen, welches 196 Seiten hat. Es ist eine supertolle Ergänzung zu den ersten drei Teilen der Selection-Reihe und Fans davon sollten es gelesen haben. Es geht dabei um Königin Amberly und Marlee, die Freundin von America. Man erfährt sehr interessante und witzige Randdetails.
Ob ich noch eine Rezension dazu schreibe, weiß ich noch nicht genau.

Bildquelle: Fischerverlage






Als letztes habe ich in diesem Monat "Die Auswahl" von Ally Condie beendet, was 464 Seiten beinhaltet.
Ich möchte noch nicht zu viel vorweg nehmen, da ich höchstwahrscheinlich noch eine Rezension dazu veröffentlichen werde, aber ich kann sagen, dass es mir gut gefallen hat und es ein gelungener Abschluss für den Januar ist.

Bildquelle: Amazon