19. April 2016

[Rezension] Selection - Die Kornprinzessin von Kiera Cass

Titel: Selection - Die Kronprinzessin
Reihe: Selection
            Selection - Die Elite
            Selection - Der Erwählte
            Selection - Die Kroprinzessin
Autorin: Kiera Cass
Verlag: S. Fischer Verlage
Seiten:  400 
Preis: 16,99 €




Lesegrund:

Wie ihr vielleicht wisst, ist die Selection Reihe meine ABSOLUTE Lieblingsreihe und so musste dieses Buch auch her. Meine Freundin hat mach vor dem sehr offenen Ende gewarnt und so habe ich bis jetzt gewartet, da am 3. Mai 2016 der letzte Teil auf englisch erscheinen wird.

Inhalt:

Die romantischste Liebesgeschichte seit es Prinzen und Prinzessinnen gibt geht in die vierte Runde – aber dieses Mal wird ALLES anders!
Die Liebesgeschichte um America, Maxon und Aspen hat ihr Ende gefunden – aber die Geschichte der ›Selection‹ ist noch lange nicht vorbei!
Nun ist es an Maxons Tochter Eadlyn, der Kronprinzessin, sich ihren Prinzen aus 35 jungen Männern zu erwählen. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht ein Problem: Eadlyn hat dem Casting nur zugestimmt, um das aufgebrachte Volk mit einer glamourösen Show zu besänftigen. Und an die große Liebe glaubt sie sowieso nicht. Aber vielleicht glaubt die Liebe ja an Eadlyn!
Fortsetzung der internationalen Bestseller-Serie ›Selection‹
Für Neueinsteiger und Fans
(Klappentext)



Meine Meinung:

Wie auch bei  den anderen Teilen muss ich Kiera Cass zuerst einmal ein ganz großes Lob aussprechen! Eine gelungene Fortsetzung, die trotz anderer Charaktere gut an die anderen Bände anknüpft.

Zu Beginn war ich wirklich genervt vom Charakter der Protagonistin Eadlyn Schreave und konnte ihre Meinungen und Taten überhaupt nicht nachvollziehen.

Die Geschichte ist sehr schlüssig und mit der Zeit kann man sich die Namen der vielen sehr sympathischen Männer gut merken. Zugegeben, die Anzahl der Kandidaten wird teilweise wirklich drastisch reduziert.

Am Schreibstil gibt es nichts auszusetzen. Die Autorin schafft es wie Immer einem alle Charaktere ans Herz wachsen zu lassen und ich konnte mich letztendlich sogar mit Eadlyn trotz ihrer herrischer Art arrangieren. 

Die Liebe kommt in diesem Buch etwas kurz, aber ich bin mir sicher, dass sich das im letzten Teil ändern wird. Vor allem tragen die anfänglichen Ansichten von Eadlyn die "Schuld". Trotzdem passieren reichlich Dinge, die Eadlyns Gefühle wecken (sowohl positiv als auch negativ) und einen als Leser mitfühlen lassen.

Das Ende war wie erwartet sehr offen und wirklich schockierend und so bin ich ganz gespannt auf Teil 5. Da es aber von vornherein klar war, dass es ein offenes Ende geben wird habe ich kein Problem damit. Ich muss aber anmerken, dass Kiera im letzten Kapitel nach dem Motto "Deine Gefühle sind mir egal ich zieh das jetzt durch" wirklich nochmal richtig reingehauen hat. 
Insgesamt führt alles aber zu einer schönen Erkenntnis, die auf viel Liebe im Finale hoffen lässt. :D

Fazit:

Wie erwartet ein sehr sehr gutes Buch, das sich vom Inhalt her spannender Weise sehr von den ersten drei Teilen unterscheidet. Es beinhaltet keine spezifische Liebesgeschichte aber trotzdem erfährt man unglaublich viele Gefühle von Seiten der Protagonistin.
Das Ende lässt im Hinblick aufs Casting und auf den restlichen Inhalt alles offen und lässt stark auf Teil 5 hoffen. 
Ich kann euch sowohl diesen Teil, als auch die ersten drei Bände nur ans Herz legen und vergebe 


5 Sterne